• Aktuelles aus den Unternehmen

    Wissenswertes über Unternehmen, ihre neuen Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Grundsteinlegung für das neue Firmengebäude der KPS am PHOENIX See

KPS verdoppelt Bürofläche am Standort Dortmund - Neue Angebote für Kunden: Designcenter und Prozessfabrik

Ullrich Sierau, Oberbürgermeister von Dortmund, begleitete am 29. Juni 2018 die feierliche Zeremonie der Grundsteinlegung für das Projekt am Kontor am Kai gemeinsam mit Michael Tsifidaris, dem Gründer und Aufsichtsratsvorsitzenden der KPS AG sowie mit Michael Freundlieb, dem Geschäftsführer der Freundlieb Bauunternehmung. Mitte 2019 ist der Umzug in die neuen Büros der KPS am PHOENIX See geplant. Das Unternehmen ist eine der führenden Digital-Agenturen und zählt zu den am schnellst wachsenden Unternehmensberatungen Deutschlands. Mit der Verdoppelung der Büroflächen setzt KPS ein Zeichen für den Standort Dortmund und seine Wachstumspläne.

Im neuen Gebäude schafft KPS auf mehr als 8.000 m2 neue Perspektiven und Raum für die intensive Zusammenarbeit mit seinen Kunden in Designcenter und Prozessfabrik. Hier haben sowohl Management als auch Fachabteilungen der Kunden die einmalige Gelegenheit, Einblicke in den Gestaltungsprozess zu erhalten. Von der Entwicklung ihrer neuen Website, der Gestaltung eines komplett neuen Unternehmensauftritts bis zum Rapid Prototyping der zukünftigen Unternehmensabläufe können Kunden hier live mitwirken und neue Formen der Zusammenarbeit erleben.

„Standortwechsel und Erweiterung der Büroflächen wurden durch unser starkes Wachstum notwendig. Die neuen Räumlichkeiten tragen unserer offenen Firmenkultur und der intensiven Zusammenarbeit mit unseren Kunden Rechnung – und das alles in einer hochmodernen Umgebung, die der zunehmenden Digitalisierung von Gesellschaft, Wirtschaft und Arbeitsleben Rechnung trägt“, erklärt Uwe Grünewald, Mitglied des Aufsichtsrats der KPS.

„Der Umzug von KPS beweist erneut die Attraktivität des PHOENIX Sees auch als Standort für Unternehmen. Ich freue mich, dass KPS seine Wachstumspläne in Dortmund mit Hilfe einer Dortmunder Bauunternehmung umsetzt. Das neue Domizil fußt auf einem hochwertigen Entwurf und wird das bestehende Ensemble von anspruchsvollen Firmengebäuden am PHOENIX See bestens ergänzen“, so Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Das Kontor am Kai, ein vom Architekturbüro Kleihues+Kleihues geplantes Büro- und Geschäftshaus, wird vom Bau- und Immobilienunternehmen Freundlieb fertiggestellt. Michael Freundlieb, Geschäftsführer des Familienunternehmens, freut sich, die neuen Nachbarn bereits Mitte nächsten Jahres am See begrüßen zu können.

Mehr zu KPS...

Zurück