• Events

    Current issues, interesting consultants and opportunities for networking.

Mikro- und Nanotechnologie im Auto: "Oberflächenbearbeitung mit Mikro- und Nanotechnologien für den Automotivbereich"

Einblicke in die „Oberflächenbearbeitung mit Mikro- und Nanotechnologien für den Automotivbereich“ bietet eine Veranstaltung am Mittwoch, dem 16. Dezember 2009. Ab 15.30 Uhr stellen Experten in der  BMW Niederlassung Dortmund aktuelle Technologien vor. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Regionale Produktionspartnerschaften“.

Die Leistungsfähigkeit von Automobilteilen wie Lenkstangen oder Motorteilen hängt von unterschiedlichen Komponenten ab. Insbesondere deren Oberflächen müssen starken Beanspruchungen und dauerhaften Belastungen standhalten. Durch dünne, aber höchst stabile nanostrukturierte Oberflächenbeschichtungen können Verschleiß, Korrosion und Oxidation verringert werden. Dadurch verlängert sich die Lebenszeit und die dauerhafte Funktionalität hoch strapazierter Bauteile. Gleichzeitig sorgen die Beschichtungen für einen geringeren Brennstoffverbrauch und tragen damit zur Umweltfreundlichkeit der Fahrzeuge bei.

Die Veranstaltung am 16. Dezember bietet einen Überblick über Entwicklungen und aktuelle Anwendungsbereiche der Oberflächenbearbeitung. Professor Dr.-Ing. Gerd Grube von der carat robotic innovation GmbH & IGA mbH stellt „Innovative Oberflächentechnologien mit intelligenten Roboteranlagen“ vor. Dr. Thomas Stucky vom Fraunhofer Institut für Werkstoff- und Strahltechnik präsentiert „Dünnschichttechnik im Automobil am Beispiel von Kohlenstoffschichten“. Über die „Energieeffiziente Fertigung von Automobilteilen durch Lasereinsatz“ berichtet Dr. Paul Harten, LIMO Lissotschenko Mikrooptik GmbH. Einblicke in die Praxis ermöglicht eine Führung durch die BMW Niederlassung Dortmund.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Regionale Produktionspartnerschaften“, die die Wirtschaftsförderung Dortmund in diesem Jahr initiiert hat und die von IVAM, Fachverband für Mikrotechnik, und von der BMW Niederlassung Dortmund unterstützt wird. Unter dem Motto „Mikro und Nano treffen Produktion und Handwerk“ lädt die Reihe Hightech-Unternehmen sowie Produktions- und Handwerkbetriebe dazu ein, ins Gespräch zu kommen und sich enger zu vernetzen. Ziel ist es, das Innovationspotenzial in der Region zu fördern und neue Produkte zu ermöglichen. Die nächste Veranstaltung zu dem Thema „Der Einsatz von Nanomaterialien in der Architektur“ findet im Februar 2010 statt. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie unter www.mikrotechnik-dortmund.de.


Appointement
Event title: Mikro- und Nanotechnologie im Auto: "Oberflächenbearbeitung mit Mikro- und Nanotechnologien für den Automotivbereich"
Date: 16.12.2009
Time: 15.30 - 18.00 Uhr

Click here to get to the registration form

Back